Trainingcamp

FC Winterthur gegen das SAFP Team

Spiel vom 2. Juli 2019

Der FC Winterthur hat uns die Möglichkeit gegeben unsere Vertragslosen Spieler zu zeigen und Spielpraxis zu erhalten. Das SAFP Team hat das Spiel sehr gut begonnen und hätte mit 2 Toren in Führung gehen können. Wie das im Fussball so ist, wer die Tore nicht schiesst erhält sie. So auch in diesem Spiel. Der erste Konter vom FC Winterthur brachte ihnen die Führung. Beim SAFP-Team habe sich Kommunikationsproblem eingeschlichen. Einige Spieler reden «nur» Französisch, andere Deutsch oder Italienisch. Dies kann in der Verteidigung zu Probleme führen. Das zweite Tor der Winterthurer erfolgte nach einer Standartsituation. Über das ganze Spiel hat das SAFP-Team sehr gute offensive Situationen kreiert und 6-7 Torchancen herausgespielt. Gesamtbetrachtet sind die 5 Gegentreffen durch Kommunikationsprobleme in der Verteidigung entstanden. Dazu kommt noch, dass das SAFP Team mit 13 Spielern angetreten ist und der FC Winterthur mit 2 kompletten Mannschaften. Jede Mannschaft hat eine Halbzeit gespielt.

Alles in Allem war es, trotz des Ergebnisses von 5:1 für den FC Winterthur, ein sehr gutes Testspiel. Einige Spieler haben die Chance genutzt und sich von ihrer besten Seite gezeigt. Mario Bühler hat nach dem Spiel einen Vertrag mit dem FC Winterthur abgeschlossen.