Vorstandswahlen FIFPro Division Europe

Anlässlich der Gründungsversammlung in Wien haben die Mitglieder der Europa Division der FIFPro für die sechs Vorstandsmitglieder gewählt. Philippe Piat wurde als neuer Präsident gewählt. Wie die anderen Mitglieder wird er seine Arbeit anlässlich des nächsten FIFPro Kongresses vom 22. November dieses Jahres antreten. 

Drei Mitglieder des neu gewählten Vorstandes der Europa Division kommen vom FIFPro Vorstand: Leonardo Grosso (Italien), der bis zum 22. November als Präsident amtet; Mick McGuire (England) und Philippe Piat (Frankreich). 

Die anderen drei Vorstandsmitglieder wurden aus sechs Kandidaten ausgewählt, und zwar: Rudi Novotny (Oesterreich), Joaquim Evangelista (Portugal) und Maria Tsigoni(Griechenland).

Von Links nach Rechts: Rudy Novotny, Joaquim Evangelista, Mick McGuire, Philippe Piat, Maria Tsigoni, Michel Platini and Leonardo Grosso.

Hernach wurde der Präsidentschaftskandidat Philippe Piat als Präsident der Europa Division von mehr als 90% der Mitglieder gewählt. Am 22. November 2007 wird Piat, der amtierende FIFPro Präsident seine Funktion als Präsident der Europa Division aufnehmen und gleichentags die FIFPro Präsidentschaft an Gerardo Movilla (Spanien) übergeben. 

UEFA Präsident Michel Platini, der Ehrengast in Wien war, gratulierte Philippe Piat als Erster. Platini drückte seine Zuversicht in eine fruchtbare Zusammenarbeit mit der Europa Division aus. Er rief die FIFPro auf, ihren Einfluss in einer verantwortungsbewussten Weise auszuüben, damit letztendlich der Fussball von der Zusammenarbeit zwischen UEFA und FIFPro profitieren wird. 

SAFP Präsident Lucien Valloni anlässlich der Stimmabgabe in Wien. 

Share: