SWISS GOLDEN PLAYER AWARDS 2006 / Schlussresultate

Die Profispieler der Super League und der Challenge League haben abgestimmt und die besten Spieler des Jahres 2006 (1. Januar 2006 – 15. November 2006) auf Schweizer Fussballplätzen bestimmt. 

Die Sieger der jeweiligen Kategorien wurden am 1. Januar 2007 im Hallenstadion geehrt. Durch die Show führte Adrian Fetscherin. 
Die Profispieler der Super League und der Challenge League haben abgestimmt und die besten Spieler des Jahres 2006 (1. Januar 2006 – 15. November 2006) auf Schweizer Fussballplätzen bestimmt. 
Die Sieger der jeweiligen Kategorien wurden am 1. Januar 2007 im Hallenstadion geehrt. Durch die Show führte Adrian Fetscherin. 
Und die Sieger waren: 
SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Spieler, den SWISS GOLDEN PLAYER, im Jahr 2006: 
Mladen Petric, FC Basel 

Mladen Petric (SWISS GOLDEN PLAYER 2006)

SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Torhüter im Jahr 2006: 
Mit deutlichem Vorsprung wurde gewählt: 
Germano Vailati, FC Sion 

Germano Vailati (Bester Torhüter 2006)

SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Verteidiger im Jahr 2006: 
Steve von Bergen, FC Zürich 

Steve von Bergen (Bester Verteidiger 2006)

SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Stürmer im Jahr 2006: 
Mladen Petric, FC Basel

Adrian Fetscherin, Mladen Petric (Bester Stürmer sowie SWISS GOLDEN PLAYER 2006), SAFP Präsident Lucien Valloni.

WISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Jungspieler im Jahr 2006: 
Kuzmanovic Zdravko, FC Base

Mathias Seger (ZSC Lions) kommentierte das Plauschrennen zwischen Fussballfans und fünf ZSC Cracks auf Micro Scooter des Swiss Golden Player Award Sponsors Micro Mobility.

ZSC Fan und Mathias Seeger im Hallenstadion

Adrian Fetscherin führte durch die Award-Show.

Das Plauschrenen auf Micro Scooter fand zwischen ZSC-Cracks und Fussballfans auf der Rennbahn im Hallenstadion statt. Max Hürzeler gab höchstpersönlich den Startschuss.

SAFP Präsident Valloni:  „Der SWISS GOLDEN PLAYER AWARD ist besonders bedeutend, weil es ein Wahlresultat aus einer Abstimmung unter Profis ist, die aus eigener Wahrnehmung im Wettkampf, die Leistungen der Berufskollegen beurteilen.  Die SWISS GOLDEN PLAYER AWARD Organisatoren (SAFP und SAIP) sind überzeugt, dass die Spieler diesem Preis eine grosse Wertschätzung entgegenbringen.  Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, die erstmalige SWISS GOLDEN PLAYER AWARD Verlei-hung am 1. Januar 2007 im Hallenstadion Zürich vor einer begeisterten Zuschauerkulisse durchzu-führen.  Die Organisatoren sind überzeugt, dass der SWISS GOLDEN PLAYER AWARD die ultimative Auszeichnung für die Profispieler in der Schweiz ist.  Klar ist, dass keine Zufallsresultate zustande gekommen sind. Die sportlichen Leistungen waren bei dieser Wahl ausschlaggebend und weit weniger Sympathien und andere sportfremde Faktoren, wie bei anderen Wahlen. 

SAFP Präsident Valloni

Mladen Petric hat sowohl den Swiss Golden Player Award 2006 für den besten Stürmer als auch den Award für den SWISS GOLDEN PLAYER gewonnen. Als SWISS GOLDEN PLAYER hat er auch einen Preis für Tunesien-Ferien im Wert von CHF 5'000 gewonnen. Dieser Preis wurde vom Tunesischen Fremdenverkehrsbüro gestiftet. 
Mladen Petric feierte sodann am Tag der Übergabe auch seinen 26 Geburtstag vor einer tollen Kulisse im Hallenstadion. 

Mladen Petric (Bester Stürmer 2006 und SWISS GOLDEN PLAYER 2006), Germano Vailati (Bester Torhüter 2006), Steve von Bergen (Bester Verteidiger 2006), SAFP Präsident Lucien Valloni anlässlich der Preisverleihung vom 1. Januar 2007 im Hallenstadion.

Die Schlussrangliste (in der Reihenfolge der erhaltenen Stimmen) präsentiert sich wie folgt: 
SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Spieler, den SWISS GOLDEN PLAYER, im Jahr 2006: 
1. Petric Mladen, FC Basel 
2. De Araujo Rafael Caetano, 
FC Zürich 
3. Dzemaili Blerim, FC Zürich 
4. Ribeiro Eduardo, 
Grasshoppers Club Zürich 
5. Delgado Matias, FC Basel / 
Besiktas Istanbul 
SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Torhüter im Jahr 2006: 
1. Vailati Germano, FC Sion 
2. Coltorti Fabio, 
Grasshoppers Club Zürich 
3. Razzetti Stefano, FC St. Gallen 
4. Herzog Marcel, FC Schaffhausen 
5. Leoni Johnny, FC Zürich 
SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Verteidiger im Jahr 2006: 
1. von Bergen Steve, FC Zürich 
2. Steve Gohouri, BSC Young Boys 
3. Wellington Oliveira, 
Grasshoppers Club Zürich 
4. Majstorovic Daniel, FC Basel 
5. Koubsky Jiri, FC St. Gallen 
SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Mittelfeldspieler im Jahr 2006: 
1. Dzemaili Blerim, FC Zürich 
2. Yakin Hakan, BSC Young Boys 
3. Dos Santos Antonio Carlos, 
Grasshoppers Club Zürich 
4. Margairaz Xavier, FC Zürich 
5. Clederson Cesar, FC Zürich 
SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Stürmer im Jahr 2006: 
1. Petric Mladen, FC Basel 
2. De Araujo Rafael Caetano, 
FC Zürich 
3. Ribeiro Eduardo, Grasshoppers 
Club Zürich 
4. Aguirre Francisco, FC St. Gallen 
5. Keita Alhassane, FC Zürich / 
Al Ittihad 
SWISS GOLDEN PLAYER AWARD für den besten Jungspieler im Jahr 2006: 
1. Kuzmanovic Zdravko, FC Basel 
2. Dzemaili Blerim, FC Zürich 
3. De Araujo Rafael Caetano, 
FC Zürich 
4. Esteban Julian, FC Zürich 
5. Sutter Scott, Grasshoppers Club 
Zürich 

Die beiden SWISS GOLDEN PLAYER 2006 im Fussball (Mladen Petric) und Eishockey (Kimmo Rintanen).

Sieger vereint.

Mladen Petric (Bester Stürmer, SWISS GOLDEN PLAYER 2006), Germano Vailati (Bester Torhüter 2006) und Steve von Bergen (Bester Verteidiger 2006).

Blerim Dzemaili (bester Mittelfeldspieler 2006)

Share: