SAFP-Vorstand hat die Schweizer Nationalmannschaft im Feusisberg verbaschiedet

Der SAFP Präsident Dr. Lucien W. Valloni und SAFP Vizepräsident Angelo Stomeo haben die Spieler noch vor der Abreise im Feusisberg besucht und ihnen persönlich viel Glück für die Erkämpfung des WM-Titels gewünscht.

Bei dieser Gelegenheit wurde den Spielern der neue SAFP-Ball präsentiert und von diesen signiert. 
Die Ziele der Schweizer Spieler sind hoch. SAFP ist allerdings überzeugt, dass die Spieler fähig sind, Grosses zu leisten und auch fähig, die Welt zu begeistern. 
Gleichzeitig ist zu betonen, dass die Spieler der Nationalmannschaft die Ziele der SAFP unterstützen und sich für eine starke, solidarische Spielervereinigung einsetzen.

Share: