SAFP gratuliert U21 Team

SAFP Präsident Dr. Lucien W. Valloni: "Die Profispielervereinigung gratuliert dem gesamten Team der U21, welche eine ausserordentliche Leistung zeigte.

Das Team hat sich für die Olympischen Spiele in London qualifiziert und erreichte auf souveräne Art und Weise den EM-Final. Das war eine Spitzenleistung und eine absolut professionelle Vorstellung aller Spieler. Die spielerischen Fähigkeiten dieses Teams und jedes Einzelnen waren grossartig und sind das Beste, was im Schweizer Fussball eine U21 Mannschaft je gezeigt hat. 

Die Spieler haben eine technische Fertigkeit erreicht, die sie mit allen Teams in Europa mithalten lassen. Im Final wurden sie zwar durch ein äusserst starkes Spanien geschlagen, doch auch in diesem Spiel zeigten die Schweizer Spieler, dass sie auch auf diesem Niveau bestens mithalten können.

Diese Spieler sind bereit, in allen Spielen alles zu geben und sie sind auch in der Lage, jeweils auch unter Druck Bestleistungen abzurufen, was bisweilen keine Stärke der Schweizer Fussballer war. Damit sind diese Spieler bereit für die A-Nationalmannschaft. Diese Spieler können der A-Nationalmannschaft viele neue, wichtige Impulse geben. Die Schweiz kann sehr stolz auf das Erreichte sei. Es kann nicht genug betont werden, wie wichtig solche Erfolge für das Image des Schweizer Fussballs wie auch für das Selbstverständnis der noch jüngeren Spieler, die noch heranwachsen, ist. Immer mehr wird den jüngen Spieler in der Schweizer vorgelebt, dass auch Schweizer Spieler auf sehr hohem Niveau Fussball spielen können. Die Schweiz entwickelt sich immer mehr hin zu einer Fussballnation, in der auch der Fussballberuf mehr und mehr den Stellenwert geniesst, der in anderen Ländern zur Normalität gehört aber eben auch wichtig für das Selbstverständnis der Spieler ist. SAFP wird sich auch weiterhin für die Verbesserung der Bedingungen für Profispieler einsetzen." 

Share: