Profispielervereinigung gegen Anspielzeit 13:45 Uhr

Die Profispielservereinigung SAFP ist gegen die Anspielzeit von 13.45 Uhr!

SAFP Präsident Lucien Valloni: "Wir sind erstaunt, dass solche Entscheidungen ohne den Einbezug von Spielern getroffen werden. Es ist nicht akzeptabel, dass im Sommer um 13:45 Uhr gespielt wird, nur um Fernsehübertragungen zu ermöglichen. Die Gesundheit der Spieler wird so einer unnötigen Belastung ausgesetzt." Die Anspielzeiten sind den klimatischen Verhältnissen anzupassen. Wir sind nicht in England, hier in der Schweiz sind inbesondere bei einem derart frühen Saisonstart Anspielzeiten im Sommer um 13:45 Uhr in der grössten Hitze des Jahres ein Witz."

Medienbericht: 20 Minuten vom 10. Juli 2012

Medienbericht: Web.de vom 10. Juli 2012

 

Share: