In Memoriam Roberto Morinini - 18.07.1951 – 16.03.2012

Der ehemalige Coach des FC Lugano und der AC Bellinzona ist tot. Roberto Morinini hat den Kampf gegen den Krebs verloren und ist im Alter von 60 Jahren gestorben.

Roberto Morinini hat als Trainer Tessiner Fussball-Geschichte geschrieben.

Stationen seiner Karriere

Er begann seine Karriere bei der AC Bellinzona, wo er einen Grossteil seiner Profi-Zeit als Spieler verbrachte.

Roberto Morinini startete 1983 nach seiner Spielerkarriere als Trainer bei Bellinzona, übernahm dann den Zweitligisten Chênois.

In Lugano hatte Morinini erfolgreiche Jahre. 1994/95 führte er die Tessiner auf den 2. Platz, qualifizierte sich für den UEFA-Cup und in der 1. UEFA-Cup Runde warfen die Luganesi Inter Mailand aus dem Wettbewerb.

Danach wechselte er 1996 nach Italien, wo er Catania, Avellino und Andria betreute. Später folgten Engagements bei Sion, Lugano, Servette, Angers (Frankreich) und Yverdon.

In der Saison 2008/2009 trainierte Morinini für sechs Spiele den FC Luzern. Danach wechselte er zu Bellinzona. Seine letzte Trainerstation war Lugano.

 

Share: