FIFPro Merit Award 2009

Shabani Nonda gewinnt FIFPro Merit Award 2009

Shabani Nonda ist der Gewinner des 2009 FIFPro Merit Award. An der Generalversammlung in Budapest zeichneten die FIFPro-Mitglieder dem kongolesischen Spieler für seine Wohltätigkeitsarbeit aus. 

Die kongolesische Spielervereinigung nominierte Nonda für den FIFPro Merit Award. Der 32-jährige Stürmer von Galatasaray und ex Spieler von Blackburn Rovers, AS Roma, AS Monaco, Stade Rennais und FC Zürich verdiente seine Auszeichnung aus zwei Gründen: Das Sbabani Nonda Turnier und das Wohltätigkeitsspiel für Frieden in der DR Kongo. 
Bereits sieben Jahre organisiert die Shabani Nonda Foundation das Fussballturnier für arme Kinder im Alter von 12 bis 15 in Kinshasa, der Hauptstand der DR Kongo. Als Folge der Armut dieser Kinder erlben diese Kinder nie wirkliche Schulferien. Jedes Jahr nehmen 350 Kinder an diesem Turnier teil. Seit der Erstaustragung haben mehr als 2000 Kinder an diesem Turnier gespielt. Die Kinder bekamen auch Spendengelder für Schulmaterial und Schulgeld. 
Nonda und die Kongolosische Spielervereinigung initiierten am 27 Dezember 2008, mit dem Thema ‘Ensemble pour la Paix’ (Gemeinsam für Frieden) und ‘Paix en R.D.C., Yes we can’ (Frieden in DRC, ja wir können)ein Spiel. In Kinshasa eine Auswahl von Kongolesischen Spielern, die in Europa spielen traten gegen ein ein Kongolesisches Nationalteam bestehend aus Spielern, die im Land spielen und die im März 2009 den ersten African Cup für Spieler, welche in Afrika spielen gewonnen haben. Der Veranstaltungsgewinn von USD 25'100 wure für Opfer von Gewalt gespendet. 
Eines der Ziele dieses Spiels war es, um die Menschen der DR Kongo zu erfreuen, welche in der jüngeren Geschichte unter zahlreichen Kriegen gelitten haben. Ein anderes Ziel war, Opfern von Gewaltverbrechen Unterstützung zukommen zu lassen und die Spieler wollten sich mit diesem Spiel auch für das Verfehlen der Qualifikation für den Africa Cup 2008 und die Weltmeisterschaft 2010 revanchieren. 
FIFPro gewährt dem Gewinner des Merit Award 25.000 USD, welche zu wohltätigen Zwecken verwendet werden muss. 
Shabani Nonda hat der already promised the Spielervereinigung von Kongo schon versprochen, das Preisgeld in den Kampf gegen die Armut in seinem Heimatland zu investieren.

Die Delegation der Spielervereinigung von Kongo am FIFPro Kongress in Budapest nach der Preisverleihung.